Ethereum

Ethereum: VanEck hebt Kursziel für 2030 auf 22.000 USD: Bullenmarkt kommt?

Die amerikanische Investmentgesellschaft VanEck hat das Kursziel für Ethereum (ETH) bis zum Jahr 2030 von 11.000 US-Dollar auf 22.000 US-Dollar angehoben. Diese Prognose deutet auf die Möglichkeit eines bevorstehenden Bullenmarktes hin, der den ETH-Preis um 60 % nach oben treiben und das bislang höchste Kursniveau übertreffen könnte.

Ethereum-ETFs als Preistreiber

In einem aktuellen Bericht betont VanEck, dass Ethereum Spot ETFs das Marktvolumen und die Nachfrage nach dem Token, ähnlich wie bei Bitcoin, erheblich steigern könnten. Dem Bericht zufolge wird erwartet, dass das Ethereum-Netzwerk weiterhin seinen Marktanteil sowohl von traditionellen Finanzmarktteilnehmern als auch zunehmend von großen Technologieunternehmen schnell ausweitet. Dies wird durch ein attraktives Wertangebot für Unternehmer gefördert.

VanEck prognostiziert eine mögliche Steigerung des freien Cashflows auf 66 Milliarden US-Dollar, was einen Marktwert von 2,2 Billionen US-Dollar unterstützt, oder 22.000 US-Dollar pro Coin bis 2030, sofern Ethereum seine führende Position unter den Smart Contract Plattformen beibehält.

Optimierungen im Portfolio durch Kryptowährungen

Zusätzlich schlägt der Bericht vor, dass das Sharpe-Ratio eines konventionellen 60/40-Portfolios erheblich verbessert werden kann, indem eine geringe Menge an Kryptowährungen (bis zu 6 %) hinzugefügt wird, ohne dass größere Rückschläge zu befürchten sind. Für ein reines Krypto-Portfolio ergab eine Aufteilung von etwa 70/30 zwischen Bitcoin und Ether die besten risikoadjustierten Renditen.

Andere Investitionsparameter für Ethereum haben sich ebenfalls deutlich verbessert. Basierend auf diesen Projektionen erwartet VanEck, dass Ethereum bis 2030 einen freien Cashflow von 66 Milliarden US-Dollar generiert, der den ETH-Token-Inhaber*innen zugutekommt. Daraus ergibt sich eine geschätzte Bewertungsmultiplikator von 33x.

Ethereum: Technische Analyse von TradingView

Steht ein Ethereum Bullenmarkt bevor?

Mit der hochgesteckten Prognose und dem neuen Kursziel für 2030 stiegen die ETH-Preise in den letzten Tagen um knapp 3 % auf aktuell 3.850 US-Dollar, laut CoinMarketCap. Ein Bullenmarkt zeichnet sich durch einen anhaltenden Aufwärtstrend der Preise aus, unabhängig davon, ob es sich um traditionelle Aktien oder Kryptowährungen handelt. Diese Phase steigender Preise erstreckt sich bei Kryptowährungen in der Regel über einen Zyklus von drei bis vier Jahren.

Generell definieren Analysten einen Bullenmarkt als eine Situation, in der die Preise um mindestens 20 % von ihren letzten Tiefstständen gestiegen sind. Dieser prozentuale Anstieg signalisiert einen deutlichen Aufwärtstrend und zeugt von einer positiven Anlegerstimmung sowie Optimismus über die Marktentwicklung.

Ein Bullenmarkt bei Kryptowährungen kann durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden, darunter Medienaufmerksamkeit, staatliche Regelungen, technologische Fortschritte und Marktnachfrage.

Derzeit hat sich der Wert von Ethereum in den letzten 12 Monaten um fast 150 % erhöht. Mit einer positiven Erwartung, dass ETH bis Ende des Jahres den Preis von 6.500 US-Dollar erreicht, würde das erwartete Kursziel einen Anstieg von fast 68 % bedeuten. Unter diesen Voraussetzungen erscheint ein Bullenmarkt bei Ethereum fast unvermeidlich.

Quelle

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *