Regelung

Coinbase beschuldigt SEC, den Kryptomarkt zu untergraben

Die Kryptowährungsbörse Coinbase hat in ihrer jüngsten Gerichtsakte schwere Vorwürfe gegen die US Securities and Exchange Commission (SEC) erhoben.

Die Börse behauptet, dass die Maßnahmen der SEC darauf abzielen, dem Kryptomarkt zu schaden, was mit den Bemühungen von Coinbase zusammenfällt, neue Regulierungsrichtlinien der Behörde für den Sektor der digitalen Vermögenswerte einzuführen.

In einem kürzlich beim Court of Appeals for the Third Circuit eingereichten Schriftsatz wies Coinbase auf die regulatorischen Herausforderungen hin, mit denen sich in den USA ansässige Unternehmen für digitale Vermögenswerte konfrontiert sehen, und bezeichnete die Situation als eine „ Catch-22 “. Das Gesuch der Börse um klarere regulatorische Rahmenbedingungen seitens der SEC folgt auf eine frühere Aufforderung an die Behörde, ein verantwortungsvolles Wachstum innerhalb der Branche zu fördern.

Im vergangenen Jahr wurde die Regulierung von digitalen Vermögenswerten in den Vereinigten Staaten intensiv geprüft, was durch eine Zunahme von SEC-Klagen gegen Kryptounternehmen gekennzeichnet war. Coinbase argumentiert jedoch, dass der Durchsetzungsansatz der SEC nicht zu positiven Ergebnissen geführt und stattdessen die Position der Branche im Land untergraben hat.

Coinbase wirft der SEC vor, eine strafende Haltung einzunehmen, und verweist auf Fälle, in denen Unternehmen bestraft werden, weil sie die von der Behörde festgelegten Compliance-Standards nicht erfüllen. Die Börse behauptet, dass diese Durchsetzungsstrategie Teil einer umfassenderen Bemühung ist, das Wachstum des Kryptomarktes zu behindern und wichtige politische Änderungen zu beeinflussen.

Die jüngste Genehmigung von Ethereum-Spot-ETFs in den USA durch die SEC bedeutet eine bemerkenswerte Abkehr von ihrer früheren Haltung gegenüber Kryptowährungen. Viele betrachten diesen Schritt als politisch motiviert und spiegeln einen veränderten Ton innerhalb der Behörde wider. Es wird erwartet, dass die Regulierung von Kryptowährungen ein Kernthema bei den bevorstehenden Wahlen 2024 sein wird, da sowohl Donald Trump als auch Joe Biden in ihrer Wahlkampfrhetorik Unterstützung für die Anlageklasse zeigten.

Während Initiativen wie das Krypto-Gesetz FIT21 Fortschritte in Richtung einer umfassenden Regulierung signalisieren, bleibt Coinbase kritisch gegenüber dem Ansatz der SEC und hebt die Bedenken über die Auswirkungen auf die Entwicklung der Branche hervor.

Quelle

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *