Altcоins

Argentinien sagt Ja zu Cardano: ADA kurz vor massiver Rallye?

  • Cardano besiegelt Partnerschaft mit Entre Ríos und baut seine Präsenz in Lateinamerika weiter aus. Auch darüber hinaus hat das Ökosystem entscheidende Erfolge zu feiern.
  • Der Deal reiht sich nahtlos in eine Reihe weiterer wegweisender Meilensteine und Partnerschaften von Cardano ein – kann das positive Momentum auch den ADA-Kurs mit sich reißen?
  • In diesem Artikel beleuchten wir die wichtigsten Cardano-Errungenschaften in den letzten Monaten und geben einen Ausblick darüber, wie sich die Aktivitäten auf den Preis auswirken könnten.
  • Dein Interesse an Cardano ist geweckt? Erfahre in unserer ausführlichen Kaufanleitung, wie du selbst einfach und sicher in ADA investieren kannst!

Cardano Foundation besiegelt Partnerschaft mit Entre Ríos

Argentinien heißt den Kryptomarkt mit offenen Armen willkommen und beschließt einen Deal mit der Cardano Foundation, um die Blockchain-Adoption im Land voranzutreiben.

Seit der Wahl des neuen Präsidenten Javier Milei weht ein anderer Wind in Argentinien. Er setzt sich für umfangreiche Reformen des bürokratischen Überhangs ein und entließ bereits jetzt zahlreiche Beamte. Weiter strebt er an, das Geldsystem in Argentinien umzukrempeln, wobei er auch verschiedene Potenziale in der Verwendung von Blockchain-Lösungen sieht.

Für seine ambitionierten Vorhaben bekommt Milei auch aus Deutschland Anerkennung. So wird er Ende Juni nach Deutschland reisen, um die Medaille der libertären Friedrich August v. Hayek-Gesellschaft entgegenzunehmen, welche ihn als »ambitionierten Reformer im Sinne Hayeks und der österreichischen Schule der Ökonomie« würdigt.

Diese umfangreichen Reformen brauchen entsprechend kompetente Partner und die Cardano Foundation positioniert sich hervorragend, einer dieser Partner zu werden. In einem X-Post verkündete die Cardano Foundation dazu vorgestern die Besiegelung einer Partnerschaft mit dem Gouverner von Entre Ríos, Rogelio Frigerio.

»Wir freuen uns, eine neue Partnerschaft in Argentinien ankündigen zu können! Nach einer öffentlichen Unterzeichnung zwischen @frigeriorogelio
und @rafaelfraga_f arbeitet die #CardanoFoundation mit dem Staat Entre Ríos zusammen, um die Einführung der #Blockchain zu fördern.«

Die Zusammenarbeit markiert einen wichtigen Schritt für Cardano bei der Ausweitung seiner Blockchain-Präsenz und fügt sich exzellent in Argentiniens wachsendes Interesse an Kryptowährungen unter Javier Milei ein. Obwohl die Einzelheiten der Partnerschaft noch nicht bekannt gegeben wurden, könnte sie die Adoption von Cardano in Lateinamerika erheblich vorantreiben.

Brancheninsider glauben, dass sie Bildungsprogramme, die Förderung eines Entwickler-Ökosystems oder sogar Pilotprojekte für staatliche Dienstleistungen wie Voting-Prozesse und digitale Identität auf der Cardano-Blockchain umfassen könnte.

Welche Früchte diese Partnerschaft in Zukunft tragen wird, ist zu diesem Zeitpunkt schwer abzuschätzen, so oder so beweist sie jedoch, dass Cardano (ADA) eine Kryptowährung ist, die man auf dem Radar haben sollte.

Cardano Adoption weltweit in vollem Gange

Neben der neusten Partnerschaft in Argentinien beweist sich Cardano auch in anderen Teilen der Welt als zuverlässiger Partner für Blockchain-Lösungen und erfreut sich immer mehr Anerkennung.

Im März gab die Polizei in Dubai bekannt, eine Partnerschaft mit Cardano eingegangen zu sein. Das erste Pilotprojekt zielt darauf ab, forensische Daten auf der Cardano-Blockchain abzubilden, um diese sicherer mit Organisationen wie Interpol zu teilen und globale Ermittlungsarbeiten zu erleichtern.

Im April gewann Cardano den Blockchain-Life-Award als beste Layer-1-Lösung 2024. Noch im selben Monat gab der CEO der Cardano Foundation, Frederik Gregaard, in einem Inverview (englisch) bekannt, dass sich mehrere US-Staaten an die Cardano Foundation wandten, um Hilfe beim Aufbau eines transparenten sicheren Wahlsystems zu erhalten.

Auch im deutschsprachigen Raum setzt sich die Adoption weiter fort. So nahmen die Regulierungsbehörden in der Schweiz den einzigartigen Staking-Mechanismus von Cardano zur Kenntnis und genehmigten einen ersten Cardano-Staking ETP.

Das Produkt mit dem Ticker CASL ist durch ADA gedeckt und ermöglicht es Investoren an der Entwicklung des ADA-Kurses zu partizipieren und zusätzlich Staking-Rewards in Höhe von 0,75 Prozent einzustreichen.

Seit 22. Mai ist der ETP unter dem Ticker CSLE (Börse Frankfurt) auch an der deutschen Börse Xetra handelbar und markiert damit einen Meilenstein in der Verbindung von traditionellen Finanzmärkten und den Möglichkeiten des Kryptomarktes.

Trotz all dieser positiven News stagniert der ADA-Kurs weiter. Laut Einschätzungen einiger Analysten könnte eine explosive Rallye jedoch nicht mehr lange auf sich warten lassen.

ADA-Kurs stagniert weiter, doch wie lange noch?

Seit nun knapp zwei Monaten schafft Cardano es nicht, sich entscheidend von seinem Support bei knapp 0,45 US-Dollar zu trennen. Können die positiven News rund um den Argentinien-Deal endlich den entscheidenden Push bewirken?

Aktuell notiert der Kurs bei 0,47 US-Dollar – mit einem Wochenplus von 5,6 Prozent deutet ADA erste Anzeichen eines bullischen Ausbruchs an und bewegt sich erneut in Richtung 0,50 US-Dollar, wo der Kurs zuletzt noch abgewiesen wurde.

Mit der zunehmenden Medienpräsenz und immer neuen wegweisenden Partnerschaften könnte Cardano genug positives Momentum versammeln, um die Hürde von 0,50 US-Dollar dieses Mal nachhaltig zu durchbrechen.

Der Krypto-Analyst Dan Gambardello fasst die Situation folgendermaßen zusammen:

»✅ Die Cardano Foundation hat eine Partnerschaft mit Argentinien geschlossen
✅ Die Polizei von Dubai nutzt Cardano
✅ US-Bundesstaaten prüfen Cardano für Wahlen
Alles Treibstoff, um ADA in die neue Ära von Voltaire und einer Community-geführten Blockchain zu führen, während die Charts eine parabolische Hausse vorbereiten.«

Neben den starken Partnerschaften führt Gambardello zusätzlich die bevorstehenden Upgrades des Cardano-Netzwerkes an. Die Voltaire-Ära bezieht sich dabei auf das im Juli/August bevorstehende Chang-Hardfork, welches die Kontrolle über zukünftige Cardano-Entwicklungen sowie auch die Allokation des 1,5 Milliarden ADA schweren Treasury-Funds vollständig an die Community überträgt und Cardano damit zu einer der dezentralsten Blockchains überhaupt macht.

Trader Naman unterstützt die These eines explosiven Anstiegs unter Betrachtung wichtiger Supportzonen und prognostiziert, dass ADA noch im Juni 0,80 US-Dollar erreichen könnte, bevor es im Juli zurück bis über die psychologisch bedeutende Marke von 1 US-Dollar klettern könnte.

»$ADA testet nach einer Korrektur erneut sein Ausbruchsniveau und nähert sich einer wichtigen Unterstützungszone. Der Gesamtchart ist bullisch und deutet auf einen möglichen Anstieg von den aktuellen Niveaus hin.
Kurzfristiges Ziel: 0,80 $
Mittelfristiges Ziel: 1,10 $«

Ob sich diese Vorhersagen tatsächlich bewahrheiten werden, bleibt natürlich abzuwarten. Fakt ist und bleibt jedoch, dass Cardano trotz ernüchternder Preisentwicklung mit Nachdruck daran arbeitet, seine weltweite Präsenz weiter auszubauen und dabei erfolgreich wegweisende Partnerschaften etablieren kann.

Quelle

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *